Fruchtiger Rhabarber-Streuselkuchen

Rhabarber-Streuselkuchen

Zwischen süß und sauer : lockerer Rhabarberkuchen

Zutaten (für ein Blech)

1200 g frischer Rhabarber

500 g Speisequark

200 g süße Sahne

1,5 Päckchen Vanille-Puddingpulver

1 Päckchen Vanillezucker

1 Bio-Zitrone

400 g Zucker

1 Prise Zimt

350 g Butter

500 g Mehl

4 Eier

1 Päckchen Backpulver

etwas Puderzucker

 

Zubereitung

  1. Den frischen Rhabarber waschen, putzen und von den Blattstielen trennen. Die Stangen anschließend  in 1 cm lange Stücke schneiden.
  2. Den Speisequark mit der Sahne, dem Vanillepudding-Pulver sowie dem Vanillezucker und weiteren 50 g Zucker vermischen. Die Schale der unbehandelten Zitrone in die Quark-Masse raspeln und anschließend alles mit einem Handmixer zu einer glatten Creme verrühren.
  3. 150 g Zucker mit einer Prise Zimt und 150 g Butterflöckchen sowie 200g Mehl mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu mittelgroßen Sreuseln verarbeiten.
  4. 300 g Mehl mit dem Backpulver in einer mittelgroßen Schüssel kurz vermengen. In einer Rührschüssel 200 g Zucker und 200 g warme Butter mit dem Handrührgerät schaumig rühren; dabei nach und nach die Eier nach einzeln unterrühren. Nun das mit dem Backpulver vermischte Mehl dazu geben und alles zu einem klebrigen Teig verrühren.
  5. Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.
  6. Den Kuchenteig auf einem gefetteten Backblech verteilen und darüber die Quark-Creme geben. Anschließend die Rhabarber-Stückchen darauf verteilen und die Butter-Streusel über das Obst streuseln.
  7. Den Rhabarber-Sreuselkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 50 Minuten backen.
  8. Den Kuchen nach Ablauf der Backzeit auskühlen lassen und ihn anschließend mit etwas Puderzucker bestäuben.

 Rezept-Druck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*